Erste Bundesligamedaille seit 16 Jahren

Das ambitionierte Saisonziel in der österreichischen Bundesliga wurde erreicht: Erstmals in ihrer Vereinsgeschichte holten die Wasserballer des International Waterpolo Vienna gemeinsam mit dem 1. USC Raiffeisen Klosterneuburg eine Medaille in der höchsten Spielklasse Österreichs. Angeführt von Kapitän Amon Bhatia und den weiteren USCK Spielern Konstantin Barta, Amar Bhatia und Horst Müller spielte man eine hervorragende Vorrunde und musste sich im Halbfinale erwartungsgemäß dem WBC Tirol geschlagen geben. Im Spiel um Platz Drei ließ die Spielergemeinschaft aus Wien und Niederösterreich nichts anbrennen und holte sich am Ende einer langen Saison das ersehnte Edelmetall.

(mehr …)

Bronze in der Damen Bundesliga

Auch diese Saison traten Damen aus dem gesamten Osten Österreichs wieder gemeinsam unter dem Namen des ASV Wien mit Bernard Stejskal als Trainer in der Damen Bundesliga an. Nach einer Vielzahl von Abgängen nach Tirol, in den Wasserball-Ruhestand oder in die Babypause, war das Team deutlich geschwächt. Mit Cordula “Coco” (USCK) im Tor, den Stammspielerinnen Klara (ASV), Simonetta und Lena (beide IWV), Julia, Claudia und Sabine (alle LSK) sowie den Neuzugängen Miriam (IWV), Mariella und Vanja (beide ASV) sowie Nadja (ORF), versuchte man das schier Unschaffbare: die Titelverteidigung.

(mehr …)

Könige der Südstadt

Freude über Bronze in der österreichischen Juniorenliga: International Waterpolo Vienna holt mit Verstärkung des 1. USC Raiffeisen Klosterneuburg und ASV Wien eine Medaille in der höchsten Nachwuchsklasse. Dank akribischer Arbeit von Trainer Richard Schierach stellen die Babenberger erstmals seit 2012 wieder junge Talente bei nationalen Bewerben. In einer Spielergemeinschaft mit unserem Bundesligakollegen konnte über die Saison ein schlagkräftiges Team geformt werden, das zum Abschluss sogar den Meister besiegen konnte.

(mehr …)

Wiedergutmachung im letzten Heimspiel

Sieg für den 1. USC Raiffeisen Klosterneuburg gegen die ORF Sport-Vereinigung im letzten Heimspiel der Saison: In einer hitzigen aber sehr interessanten Partie, waren die Niederösterreicher von Beginn weg auf Wiedergutmachung aus! Die Babenberger starteten sehr engagiert, mussten sich aber bis ins zweite Viertel gedulden, bis sich die Verteidigung eingestellt hat und die Offensive ins Rollen kam. Nach einem weiteren Durchhänger nach Seitenwechsel, bei dem die Wiener wieder etwas herankamen, machten die Gastgeber im letzten Spielabschnitt alles klar und stiegen mit einem Endergebnis von 12:8 verdient als Sieger aus dem Becken. An dieser Stelle wollen wir uns bei den Fans, Familien und Sponsoren herzlichst bedanken, die uns in dieser Saison trotz einiger Rückschläge Tatkräftig unterstützt haben!

(mehr …)

Mit Auswärtssieg ins Ligafinish

Klarer Sieg auf der Schmelz: Der 1. USC Raiffeisen Klosterneuburg feiert einen klaren 23:6-Auswärtserfolg gegen die dritte Mannschaft des Bundesligakollegen International Waterpolo Vienna und tankt Selbstvertrauen für die letzten zwei Spiele in dieser Saison! Die Babenberger setzen auch in diesem Match auf zwei ausgeglichene Blöcke, bei denen das Teamgefüge homogenisiert werden soll. Bereits nächste Woche findet das letzte Heimspiel gegen die Spielervereinigung des ORF im Happydome statt, bei dem sich die Niederösterreicher für das schmeichelhafte Unentschieden im Stadionbad revanchieren wollen!

(mehr …)

nach oben